Nützliche Informationen zu Fotoshoots

Allgemeines

    Babyfotos

    Kinderfotos

    Schwangerschaftsfotos

    Familienfotos

    Tierfotos

 

Allgemeines

Auf dieser Seite biete ich Ihnen einige Informationen zu diversen Arten von Fotoshoots an, die Sie beachten sollten, wenn Sie einen Fototermin buchen möchten.

Sie wollen kein Standardfoto, sondern das etwas andere Babyfoto und Kinderfoto? Ich biete Ihnen eine große Auswahl von fantasievollen, traumhaften Szenerien und Accessoires, die Sie sich nach eigenen Wünschen zusammenstellen können.

Gerne begleite ich Sie auch schon in der Schwangerschaft und halte für Sie die Erinnerung an Ihren Babybauch in Bildern fest.

Daneben stehe ich Ihnen auch für Portraitfotografie, Tierfotografie und vieles andere mehr zur Verfügung.

Wenn Sie auch eigene Vorstellungen und Ideen haben, versuche ich diese nach Möglichkeit für Sie umzusetzen.

Wenn Sie Interesse an einem Termin haben, führe ich mit Ihnen zunächst einmal ein zwangloses Vorgespräch, in welchem wir die Art des Fotoshoots, mögliche Motive und alles Wissenswerte besprechen können.

Am Tag des Fotoshoots suche ich Sie mit einem mobilen Fotostudio bequem zu Hause auf, wo in aller Ruhe das Shoot durchgeführt wird. So müssen Sie insbesondere mit Kindern nicht vorher noch weit fahren und das kleine Menschlein fühlt sich in einer sicheren, gewohnten Umgebung geborgen.

Hierbei kann ich je nachdem, welche Fotos gewünscht werden von der einfachsten Grundausstattung bis zur kompletten, professionellen Studioausstattung alles mitbringen.

Auf besondere Vereinbarung können wir gerne insbesondere mit älteren Babys und Kindern oder beispielsweise für ein Schwangerschaftsshoot, Portraitfotografie und Tierfotografie Außenaufnahmen oder Aufnahmen an besonderen Örtlichkeiten durchführen.

 

                                                                                                                        Nach oben

Babyfotos

Jedes Baby ist schon eine eigene, kleine Persönlichkeit und alle haben sie ihre Eigenheiten und Besonderheiten. Daher lässt sich nie hundertprozentig voraussagen, wie ein Shoot verlaufen wird. Man kann aber ein paar Grundregeln beachten, die zu schönen Ergebnissen führen.

Ein Fotoshoot mit einem Baby oder Kleinkind ist etwas Besonderes und es soll für alle Beteiligten, das Kind selbst, die Eltern und auch den Fotografen ein angenehmes und einzigartiges Erlebnis sein.

Ich nehme mir daher für ein Babyshoot genügend Zeit, so dass wir aller Ruhe und ohne Hetze auf den perfekten Moment warten können. Sie sollten also auch genügend Zeit einplanen und beachten, dass das Kind vor dem Fototermin die notwendige Ruhe hat.

Die ideale Zeit für ein Neugeborenenshoot ist in etwa der Zeitraum bis zu zwei Wochen nach der Geburt, da in dieser Zeit das Baby noch ein großes Schlafbedürfnis hat und schön ruhig zu positionieren ist.

Beachten sie daher, dass Sie rechtzeitig einen Termin für die Zeit nach dem errechneten Geburtstermin vereinbaren. Keine Sorge. Da Geburten sich selten an feste Zeitpläne halten, versuche ich natürlich jederzeit eine kurzfristige Umplanung zu ermöglichen.

Ist die erste, ruhige Liegezeit vorbei, sind Babys oft zu aktiv, um die süßen Neugeborenenfotos in schlafenden Posen zu schießen, aber es bieten sich schöne Gelegenheiten, hübsche Bilder von dem munteren, kleinen Menschlein in Aktion, bei der Erforschung seiner Umwelt zu kreieren.

Ab einem Alter von ca. 5 – 7 Monaten, beginnt das Baby sich aufzustützen und selbstständig zu sitzen. Dieser Lebensabschnitt ist wieder ideal, um Fotos von ihrem kleinen Schatz in entzückenden Posen zu kreieren. Auch wenn es dann später anfängt mit Unterstützung zu stehen, bieten sich sehr schöne Motivmöglichkeiten an.

Überlegen Sie also, welche Art von Fotos Sie gerne von Ihrem Schatz besitzen würden und vereinbaren Sie auch für diese Zeit rechtzeitig einen Termin.

                                                                                                                       Nach oben

Kinderfotos

Babys kann man noch positionieren und mit kleinen Tricks dazu bringen, für das Foto zu schauen und zu lachen. Es ist auch einfacher, Ihre Stimmung zu bessern, wenn sie einmal schlecht drauf sind.

Wollen Sie jedoch Fotos von älteren Kindern, müssen Sie beachten, dass es sehr wichtig ist, dass das Kind selbst freiwillig Fotos machen möchte und von der Sache überzeugt ist. Man soll und kann ein Kind nicht dazu zwingen, für ein Foto zu posieren, wenn es das nicht will. Auch ein kleines Kind ist alt genug, selbst zu beurteilen, ob es fotografiert werden möchte. Insbesondere wenn ein fremder Fotograf die Kinderfotos macht, kann es sein, dass es Vorbehalte oder gar Angst hat.

Man kann es zwar mit etwas Einfühlungsvermögen eventuell noch überzeugen und auf es eingehen, aber es gibt keine Garantie, dass das immer funktioniert.

Die aufwändigste Kulisse, der beste Fotograf und das herrlichste Licht sind nutzlos, wenn das Model partout nicht mitspielen möchte. Sie werden so niemals wirklich schöne Fotos bekommen.

Sprechen Sie also vorher mit ihrem Kind.

Erklären Sie ihm die Idee, legen Sie ihm dar, warum Sie schöne Erinnerungen von ihm haben möchten. Zeigen Sie ihm, wie aufregend und spaßig ein Fotoshoot sein kann, sei es mit einem professionellen Studio oder an einer tollen Örtlichkeit, so dass es sich wie ein Star fühlen kann.

Fragen Sie es nach eigenen Vorstellungen und Wünschen für ein schönes Foto. Überlegen Sie mit ihm, seine Interessen, Hobbies und Vorlieben einzubauen.

Überlegen Sie gemeinsam die Kleidung für das Fotoshoot. Besprechen Sie, welche Kleidung es mag und welche Kleidung oder Kostüme die vielleicht nicht alltäglich sind, es zu tragen bereit wäre. Das Kind soll die Kleidung gerne tragen und sich darin wohl fühlen.

Nehmen Sie sich für den Tag des Fototermins Zeit. Das Kind soll möglichst entspannt und fröhlich in das Shooting gehen und nicht nach einem Terminmarathon oder anstrengenden Schultag bereits müde und genervt sein. Dann kann es nämlich passieren, dass alle anfängliche Begeisterung und Zustimmung ganz plötzlich kippt. Planen Sie den Termin also so ein, dass Sie möglichst vorher eine Ruhephase haben, in dem Sie das Kind gerne auch noch etwas verwöhnen dürfen, damit es munter und in einer positiven Grundstimmung ist.

Wenn Sie Ihr Kind trotz aller Bemühungen nicht davon überzeugen können, Fotos machen zu wollen, dann überlegen Sie, ob es nicht besser ist, die Idee zurück zu stellen und es vielleicht später noch einmal zu versuchen, wenn das Kind etwas älter ist. Setzen Sie keinesfalls Ihr Kind unter Druck. Es ist dann zwar schade für Sie, dass Sie Ihre Wunscherinnerungen jetzt noch nicht bekommen und schade für mich, dass ich keinen Auftrag habe, aber ich mache lieber keine Fotos, als erzwungene, verkrampfte und im Endeffekt unschöne Fotos, für die Sie gutes Geld bezahlen mussten.

                                                                                                                       Nach oben

Schwangerschaftsfotos

Schöne Babybauchbilder sind insbesondere von der 32. Schwangerschaftswoche an möglich, da der Babybauch ab dieser Zeit am schönsten zu erkennen ist und zur Geltung kommt. Zu spät sollte der Termin nicht geplant werden, da man nie weiß, ob der kleine Mensch ungeduldig ist und etwas früher die Welt erkunden möchte oder ob Sie sich in dieser Zeit noch fit genug für ein Fotoshoot fühlen.

Schöne Schwangerschaftsbilder können als Studiobilder gemacht werden oder an reizvollen Außenörtlichkeiten.

Warum nicht auch mit Ihren eigenen Räumlichkeiten als Kulisse fotografieren, wenn Sie ein paar hübsche Ecken (beispielsweise Türen, Fenster, Betten, Sitzecken und vieles mehr) zu bieten haben?

Partner, Kinder und Haustiere dürfen auf Wunsch natürlich auch mit aufs Bild.

Natürlich begleite ich Sie auch gerne vom Anfang der Schwangerschaft an und erstelle Ihnen eine Serie, die den Werdegang Ihres Bäuchleins abbildet.

                                                                                                                       Nach oben

Familienfotos

Familienfotos können auch in Studioatmosphäre geschossen werden, jedoch bieten sich hierbei, weil mehrere Personen untergebracht werden müssen, meist nur größere, recht eintönige Kulissen an.

Das ist natürlich machbar, aber Familienfotos sehen einfach schöner und natürlicher aus, wenn sie an natürlichen Örtlichkeiten (einer schönen Ecke in ihrem Haus oder Garten) oder an einer Außenörtlichkeit aufgenommen werden. So bekommt das Foto auch eine viel persönlichere Note und sieht nicht aus, wie tausend andere.

Auch hier müssen Sie beachten, die Fotopläne mit allen Beteiligten abzusprechen und die Zustimmung einzuholen. Insbesondere bei Kindern sollten Sie auch die Hinweise aus den Informationen für Kinderfotos beachten.

Der Fototermin sollte für alle ein tolles Erlebnis und kein Zwangstermin sein.

                                                                                                                       Nach oben

Tierfotos

Auch Fotos Ihrer geliebten Haustiere können wahlweise entweder im mobilen Fotostudio oder an ausgewählten Außenörtlichkeiten durchgeführt werden. Auch fotografiere ich Sie gerne zusammen mit Ihrem Liebling.

Hierfür darf Ihr Tier natürlich nicht fotoscheu sein. Grundsätzlich sollte man es einigermaßen positionieren können, ohne dass es sofort wegläuft. Bedenken Sie, dass insbesondere für Studiofotos sehr helle Dauer- oder sogar Blitzbeleuchtung notwendig sind, was nicht jedes Tier mitmacht.

Bei Hunden ist es hilfreich, wenn sie einige grundsätzliche Kommandos wie „Sitz“ und „Platz“ beherrschen.

Auch für Pferde ist es notwendig, dass man sie gut führen und eventuell nach Wunsch auch einmal ruhig hinstellen kann. Gerade bei Pferden muss man auch ein Augenmerk auf die Kulisse legen. Kann man es nur in einer Koppel frei laufen lassen, sollte diese zumindest einige schöne Hintergründe oder Ausblicke bieten. Unschöne Elektrozäune, Gebäude, Strommasten, etc. wirken hier nur störend und stehen richtig guten Bildern im Weg. Auch wenn das Pferd wunderschön getroffen ist, können diese Störfaktoren nur mit sehr aufwändiger Retusche entfernt werden.

                                                                                                                       Nach oben